Login

Fachgruppe Thai Massage & Thai Spa

Unsere Mitglieder, deren beruflicher oder geschäftlicher Schwerpunkt die Anwendung von traditionellen thailändischen Behandlungen ist, haben sich in dieser Fachgruppe unter der Leitung von Rolf Ebeling (LANAI Thai Massage & Green Spa Minden) organisiert. Zum Kernteam gehören Roongruang "Rose" Chapumram (Rose's Thai Organic Spa Hamburg) und Bo Poomsean (Einklang Körperarbeit und Thai Massage Dortmund).

Rolf Ebeling Roongruang Egger Bo Poomsean Fachgruppe Thai Massage und Thai Spa Deutscher Wellness Verband

Die Mitglieder unserer Fachgruppe legen Wert auf einen verbindlichen Qualitätsstandard ihrer Leistungen und auf Fairness im Berufs- und Geschäftsleben. Wir setzen uns dafür ein, dass die Schätze der thailändischen Volksmedizin innerhalb der westlichen Wellness- und Spa-Welt bekannter werden, das verdiente Ansehen genießen und in Wellness- und Spa-Betrieben angemessen und qualifiziert vermittelt und vergütet werden.

Unser Ziel ist die Einführung eines vom Deutschen Wellness Verband verliehenen Qualitätszertifikats für Thai Spas und Thai Massagepraxen. Um Mitglied in unserer Fachgruppe zu werden, sind folgernde Aufnahmevoraussetzungen zu erfüllen:

  • Der Betrieb umfasst mindestens eine Rezeption mit Empfangs- und Beratungsbereich, einen separaten Behandlungsbereich mit einem Behandlungsraum mit Sitzgelegenheit und einer ausreichenden Kleiderablage, sowie sanitäre Räumlichkeiten (WC, Handwaschbecken). Thai Spas müssen mindestens zwei getrennte bzw. abtrennbare, hinreichend großen Behandlungsräume (Kabinen) sowie mindestens eine weitere Einrichtung haben (zum Beispiel Dusche, Infrarotkabine, Sauna, Dampfbad, Whirlpool, Ruheraum).  
  • Alle Räumlichkeiten zeichnen sich durch einen hygienisch einwandfreien Zustand aus (dazu gehören unter anderem ein Hygieneplan und Hand-Desinfektionsspender).
  • Kunden erleben eine klar erkennbare Service-Qualität, spürbar durch ein gut strukturiertes Informationsangebot (Internet, Prospekte), eine umfassende räumliche und menschliche Wohlfühl-Atmosphäre und eine gute sprachliche Verständigung in der jeweiligen Landessprache sowie fachlich kompetente Betreuung.
  • Der Betrieb ist mindestens an fünf Tagen in der Woche geöffnet, davon ein Tag am Wochenende.
  • Das Angebot umfasst insbesondere qualifizierte traditionelle Thai-Massagen, Körperanwendungen und Behandlungsrituale sowie qualifizierte Beratung zur selbständigen Pflege von Körper und Gesundheit zu Hause.
  • Es werden nur Maßnahmen und Behandlungen angewendet, für die es keine besondere gesetzliche Erlaubnispflicht gibt (z.B. keine gesundheitlichen Diagnosen, Heilbehandlungen, Fußreflexzonenmassagen) oder für die das Mitglied eine solche Erlaubnis nachweisen kann (ärztliche Approbation, Heilpraktikerschein).
  • Kunden erhalten  Anleitungen und Anregungen in der jeweiligen Landessprache zur gesundheitlichen Prävention (z.B. Entspannung, Stress-Abbau, Selbstmassage, Bewegung und Dehnung, Ernährung) in mündlicher oder schriftlicher Form. Damit soll die Eigenaktivität für ein besseres gesundheitliches Wohlbefinden gefördert werden.
  • Es gibt ein kleines, gesundes Getränke- und Snack-Angebot, z.B. frisches Obst, hochwertige Tees, Mineralwasser, etc.
  • Der gesamte Betrieb ist vollständig rauchfrei. Die Betriebsführung ist umweltbewusst und umweltschonend.
  • Die Qualifikation der behandelnden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter muss durch einen fundierten Ausbildungsabschluss im jeweiligen Berufsfeld, insbesondere in der traditionellen thailändischen Körperarbeit, nachgewiesen werden. Für angebotene spezielle Methoden und Techniken müssen entsprechende aussagekräftige Fort- oder Weiterbildungszertifikate nachgewiesen werden. Alle Nachweise in ausländischer Sprache (außer Englisch) müssen in beglaubigter Übersetzung vorgelegt werden. Alle am Gast tätigen Mitarbeiter/innen müssen mindestens über Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache und des für die Tätigkeit notwendigen Fachvokabulars verfügen.
  • Die Räume dienen ausschließlich der gewerblichen Nutzung. Der Betrieb muss eine Gewerbeanmeldung, die Anmeldung zur Berufsgenossenschaft sowie eine Betriebshaftpflichtversicherung vorweisen.

Wir stellen den Mitgliedern unserer Fachgruppe zusätzlich zum allgemeinen Mitglieder-Logo ein weiteres, spezielles Logo der Fachgruppe zur Verfügung, auch in Form eines Rezeptionsaufstellers aus Acrylglas:

                      Logo Fachgruppe Thai Massage & Thai Spa

Wir unterstützen uns kollegial, tauschen hilfreiche Informationen für den Praxisalltag aus, entwickeln gemeinsam Arbeits- und Verfahrenshilfen, gestalten nützliche Formulare und vieles mehr. Unsere Kommunikation erfolgt im direkten telefonischen Austausch, über E-Mails, in einer geschlossenen Facebook-Gruppe und natürlich im Rahmen unserer Treffen. Wir sprechen auch die Landessprache Thai!

Hier einige Beispiele, welche konkreten Leistungen wir den Mitgliedern unserer Fachgruppe geben:

  • Ein von uns mit Ärzten, Masseuren und Juristen entwickelter Gesundheitsfragebogen vor der ersten Massage für Ihre Gäste.
  • Eine CD mit entspannender Musik für das Geschäft, für die KEINE GEMA-Gebühren gezahlt werden muss.
  • Alle zwei Monate das Spa-Magazin SPA inside zur Auslage für Kunden im Geschäft sowie mit der Beilage SPA direkt für Sie als Wellness-Profi.
  • Zugang zu unserer privaten (geschlossenen) Facebook-Gruppe Thai-Massage und Tha Spa für den internen, schnellen Informationsaustausch.
  • Persönliche fachliche Beratung zu vielen Fragen in Bezug auf den Massagebetrieb.

Nur Mitglieder des Deutschen Wellness Verbands haben Zugang zu den Informationen unserer Fachgruppe Thai Massage & Thai Spa. Sie sind an diesem Thema interessiert? Dann nehmen Sie Kontakt zu unserer Zentrale auf oder beantragen Sie gleich die Mitgliedschaft im Deutschen Wellness Verband. Für die Mitgliedschaft in der Fachgruppe Thai-Massage & Thai Spa entstehen keine weiteren Kosten.

 




 

Sie sind noch nicht als Mitglied beim Deutschen Wellness Verband registriert?

Zur Registrierung für Verbandsmitglieder....
 

Fördermitglieder